Mittelgeber und Kooperationspartner

ISIS arbeitet für und mit zahlreichen Organisationen auf kommunaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Dabei handelt es sich um Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen aus unterschiedlichen Politikbereichen, um kreatives und innovatives Potential zu entfalten und übergreifende Lösungen für bestehende Probleme zu finden.

Europäische Institutionen

Europäische Kommission, Generaldirektion Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit
Europäische Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur
Europäische Kommission, Generaldirektion Forschung
Europäische Kommission, Generaldirektion Gesundheit und Verbraucher
Europäische Kommission, Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit
Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen
AGE – European Older People’s Platform
EURAG – Bund der älteren Generation Europas

Ministerien

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Österreich
Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Bundesministerium für Gesundheit
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
Hessisches Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit
Hessische Staatskanzlei
Ministerium der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Eupen
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit des Freistaats Thüringen
Ministry of Labour and Social Affairs of the Czech Republic
Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

Regional- und Kommunalverwaltungen

Comune di Roma
Gemeinde Hofbieber
Kreis Bergstraße
Kreis Offenbach
Kauno Miesto Savivaldybe
Lancaster
Regione Emilia-Romagna
Stadt Frankfurt am Main
Stadt Graz
Stadt Kassel
Stadt Wetzlar
Kreis Limburg-Weilburg
Gemeinde Raeren

Vereine und Verbände

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen, Bonn
Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros , Bonn
Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e.V., Swisttal
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
Bürgerinstitut, Frankfurt am Main
Consorzio Sociale COIN
Deutscher Olympischer Sportbund
Deutscher Verein für Öffentliche und Private Fürsorge
Diakonisches Werk Offenbach – Dreieich – Rodgau
EstYES
Evangelische Freiwilligendienste für junge Menschen
Federazione delle chiese evangeliche in Italia, Rom
Freundeskreis Italien e.V., Hofbieber
Hellenic Red Cross
Kreisfeuerwehrverband Darmstadt-Dieburg
LandesEhrenamtsagentur Hessen
Legambiente, Rom
Lunaria, Rom
Österreichisches Rotes Kreuz
Polnisch-deutsche Gesellschaft, Krakow
Sportförderverein Langen e.V.
Sveriges Pensionärsförbund, Stockholm
The Experience Corps
Zivot 90, Praha

Bildungs- und Forschungseinrichtungen

Akdeniz University Continual Education Centre, Antalya
Bund der Deutschen Katholischen Jugend in der Diözese Mainz
Centro de Estudos para a Intervençao Social (CESIS), Lissabon
emme&erre S.p.A, Padua
European Centre for Social Welfare Policy and Research, Wien
evalitas – Bauer/Messner-EvaluierungsKEG
Fachhochschule Frankfurt am Main, Institut für Suchtforschung
Forschungsinstitut des Roten Kreuzes, Wien
Institut de Recherche et Documentation en Economie de la Santé (IRDES)
Institute for Labour and Family Research
Institute of Public Health, Slovenia
Jagiellonian University Krakow, Collegium Medicum
Kifas gGmbH – KAB Institut für Fortbildung & angewandte Sozialethik, Waldmünchen
Lachesis – Office Of Expertise on Ageing and Gender, Roeselare
Lancaster University, Department of Continuing Education
Landkommanderij Alden Biesen, Bilzen
Mediterranean Institute of Gender Studies, Nikosia
National Institute of Public Health, Czech Republic
National Research and Development Centre for Welfare and Health (STAKES)
National School for Public Health, Athen
queraum. kultur- und sozialforschung, Wien
Syddansk Universitet
Studio Come S.r.l.
Trnava University, Department of Public Health
Universidad de Valencia
Universität Ulm, Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung
University of Birmingham
University of Kent
University of Sheffield, Department of Sociological Studies
University Leiden, PLATO
Volkshilfe Steiermark
Vrije Universiteit Brussel, Brüssel
Vytautas Magnus University Kaunas
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung